Schullandheim 7 - Gemeinschaftsschule

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Schullandheim 7

Schulgemeinschaft > Archiv > Schuljahr 2015/16

Siebener verbringen eine Woche in Ulm

Die Lerngruppen 7a und 7b der GMS Kleiner Heuberg waren Mitte Juni im Schullandheim. Ein Reisebus fuhr die 46 Ausflügler am Montagvormittag mit ihren Lernbegleitern Johannes Orendi, Stefanie Stenger, Laura Höpken und Dorothe Domnik nach Ulm, wo sie in der Jugendherberge bei guter Verpflegung untergebracht waren. Als erstes stand eine Stadtführung auf dem Programm, bei der unter anderem das Ulmer Münster und das Fischerviertel gezeigt wurden. Durch den anhaltenden Regen wurde am Dienstag statt der geplanten Kanufahrt auf Donau und Iller ein Ausflug ins Spaßbad Wonnemar unternommen. Da durch den Regen auch die Nachtwanderung verschoben werden musste, blieben die Schüler bei der Herberge und erfuhren vor Ort unter anderem Wissenswertes über die heimischen Baumarten. Am Mittwoch begeisterten im Tiergarten vor allem die Affen sowie ein großes Aquarium mit teilweise merkwürdig aussehenden Meeresbewohnern. Und nachmittags konnte nun die Wanderung mit gemeinsamem Grillen bei einer Hütte im Wald durchgeführt werden. Bei Anbruch der Dunkelheit wanderte die Gruppe zurück und jeder Schüler trug eine Fackel, was eine ganz besondere Stimmung erzeugte. Am Donnerstag gab es die Möglichkeit, das Ulmer Münster zu besteigen. Viele trauten sich bis ganz oben und erklommen 768 Stufen bis zu der Höhe von 651,53 Metern. Danach durften die Schüler in Kleingruppen durch die Innenstadt streifen und shoppen gehen. Abends wurde gemeinsam das EM-Spiel Deutschland gegen Polen geschaut (welches ein enttäuschendes 0:0 einbrachte). Am letzten Tag brach die Gruppe nach einem gemeinsamen Frühstück wieder mit dem Reisebus nach Hause auf. Um die Mittagszeit konnten die Familien ihre müden, aber fröhlichen Ausflügler in Empfang nehmen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü