Vorleseprojekt - Gemeinschaftsschule

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Vorleseprojekt

Schulgemeinschaft > Archiv > Schuljahr 2016/17

Spannende Vorlesestunden bei den Sechsern

Veröffentlicht am 26/10/2016

Im Rahmen ihres Professionalisierungspraktikums im Fach Deutsch führt derzeit die Lehramtsstudentin Sandra Holm ein Leseprojekt in den Lerngruppen 6a und 6b sowie in der Vorbereitungsklasse (VKL) durch. Fünf Wochen lang liest Frau Holm den Schülerinnen und Schülern vor, drei Mal wöchentlich für jeweils zehn bis fünfzehn Minuten. So kommen die Zuhörerinnen und Zuhörer durch zwei ganze Bücher: „Und das nennt ihr Mut" von Inge Meyer-Dietrich und „Fette Ferien" von Jochen Till. Das Projekt will untersuchen, wie sich regelmäßiges Vorlesen auf die Lesekompetenz der Schüler/-innen sowie deren Freizeit- und Leseverhalten auswirkt. Dabei zählt das Vorlesen zur Leseförderung. In beiden Lerngruppen herrscht jedenfalls ungeteilte Aufmerksamkeit, wenn die Schülerinnen und Schüler mitsamt ihren Lernbegleiterinnen Martina Wahl und Stephanie Beilharz in die Welt der Bücher eintauchen und sich auf die Geschichten einlassen. Interessant ist, dass Frau Holm in der 6a „nur" vorliest, in der 6b das Lesen jedoch mit Gesten und Bildern untermalt, um dann zu untersuchen, ob auch die Art des Vorlesens Auswirkungen auf die Lesekompetenz der Zuhörer/-innen hat. In der VKL, in der Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Lerngruppen Deutsch lernen, hilft das gestische Vorlesen beim Aufbau des Wortschatzes und trägt zum Verstehen der Geschichten bei. Egal, wie die Ergebnisse des Projektes ausfallen: die Schülerinnen und Schüler werden diese spannenden Stunden vermissen!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü